Das Buch ist da!

Ich habe den Schritt gewagt: Das, was ich geschrieben, immer wieder überarbeitet, mit kundigen Menschen diskutiert habe, ist endlich veröffentlicht.
Ab nun kann man den ersten Band der Kampan-Reihe bekommen. „Die Fürstin und ihr Ritter“ lässt uns eintauchen in eine Zeit, die der Keltenzeit und dem frühen Mittelalter ähnelt. Doch die Welt ist eine andere: Fürstinnen beherrschen das Reich der Vereinigten Mutterländer. Ritter dienen ihnen. Sie gewährleisten Sicherheit und Schutz, sorgen auch für edlen Nachwuchs.

Worum geht es?

Iara von Kampan ist seit jungen Jahren Fürstin eines friedlichen Landes, das mit feinen Leinen- und Wollstoffen handelt. Ausgerechnet den Ritter des Nachbarlandes wählt sie als Mann an ihre Seite: Tino von Berchag, der zwar einerseits als Fechtkünstler, andererseits als gewaltbereit und ungehemmt bekannt ist. Was, so fragt man sich im Vereinigten Reich der Mutterländer, will sie mit diesem Mann.

Was ist das Ziel der Kampan-Reihe?

Sie möchte mehr bieten als oberflächlichen Alltag. Sie sucht nach Gerechtigkeit, Liebe in jeglicher Form und der Verbundenheit der Menschen unterhalb des Sichtbaren. Und sie fragt, ob Macht in Frauenhänden die Welt zu einem besseren Ort werden lässt.
Das Buch ist erhältlich als eBook bei Amazon.
Jetzt bin ich gespannt, was die Leserinnen und Leser dazu sagen. Ich freue mich über Rückmeldungen! Eine Rezension gibt es sogar schon. Schaut einmal bei Wortlicht vorbei!